Bezirksverband Schwaben
Freitag, 17. November 2017

No Blame Approach - Interventionsansatz zum Stopp von Mobbing in der Schule

Kategorie: Kinder und Jugendliche, Bildungsangebote

Fortbildungshinweis der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern

Der „No Blame Approach“ ist eine erfolgreich angewandte Vorgehensweise, Mobbing in der Schule wirksam zu begegnen. Der Ansatz zielt auf eine schnelle Beendigung der Mobbing-Handlungen zum Wohl der davon betroffenen Kinder und Jugendlichen.

Die Wirksamkeit des Ansatzes liegt darin begründet, dass die am Mobbing beteiligten Schülerinnen und Schüler - wie auch andere - in einen Gruppenprozess einbezogen werden, in dessen Verlauf um Hilfe und Unterstützung bei der Lösung der schwierigen Situation gebeten wird. Auf Schuldzuweisungen und Strafen wird dabei konsequent verzichtet.

Die praktischen Erfahrungen mit diesem lösungsorientierten Ansatz zeigen, dass Mobbing in vielen Fällen innerhalb von 14 Tagen gestoppt werden kann.

Ort
Seminarraum Aktion Jugendschutz
Dom-Pedro-Str. 17, 2. OG
80637 München

Termin
Mo, 22.01.2018, 09:30 - 17:00 Uhr
undefined
Weitere Infos und Anmeldung


Verantwortlich: